• maxx-café ab Sept 2021
  • Gottesdienst aktuell
  • CZStartpunkt Herbst 2021
  • Gebetsanliegen
  • Newsletter abonnieren
  • Folge uns auf Instagram

Der geistliche Impuls für den Monat April 2021 von Klaus Henning (Ältester im Christlichen Zentrum Reutlingen)

 

 

 

 

„Groß ist das Geheimnis des Glaubens!“ (Liturg/Pastor)

„Deinen Tod, o Herr, verkünden wir

und deine Auferstehung preisen wir,

bis du kommst in Herrlichkeit.“ (Antwort der Gemeinde)

 

Karfreitag - Kreuzigung – Ostern – Auferstehungsfest 2021

Wieder dürfen wir dieses Fest erleben. Dabei geht es uns und mir darum, den Inhalt – nämlich Jesu Leiden, Sterben und seine Auferstehung – erfahren zu dürfen und nicht nur die äußere Form der Feiertage zu erleben. Eine Hilfestellung, um sich dem Inhalt – wenigstens in Teilen – zu nähern, waren für mich die oberen vier Zeilen. Sie sind Teil der Abendmahlsliturgien vieler christlicher Kirchen weltweit. Ihnen liegen Stellen wie 1. Timotheus 3,16 und 1. Korinther 11,23-26 zugrunde. Wir haben hier etwas vom „Urgestein“ des christlichen Glaubens vor uns, und in diesen Zeilen kommen die wesentlichen und heilsnotwendigen Eckpunkte unseres Glaubens zum Ausdruck:

  • Groß ist das Geheimnis des Glaubens

Da weiß jemand etwas Wichtiges und behält es für sich – so verstehen wir das Geheimnis im allgemeinen Sprachgebrauch. Spricht die Bibel vom Geheimnis, dann spricht sie von verborgenen Dingen der Welt Gottes, die dem Menschen trotz all seiner Klugheit und Weisheit verborgen bleiben, solange er sie nicht von Gott offenbart bekommt. Gott aber will die Geheimnisse seines Reiches seinen Menschen offenbaren – er will diese Geheimnisse gerade nicht für sich behalten. Aber sie erschließen sich dem Menschen nur in der Liebesbeziehung zwischen Gott und Mensch – dem Glauben.

Nachfolgend die Geheimnisse des Glaubens aus obigem Vers:

  • Deinen Tod, o Herr, verkünden wir (Karfreitag)

Ja, seinen Tod verkünden wir! Jesus ist für unsere Schuld (die Trennung von unserem Schöpfer) und Sünden stellvertretend für uns alle an das Kreuz gegangen. Das geschah offen und vor den Augen aller Welt; wir  verkünden es laut und freudig und machen so sein „Geheimnis“ bekannt. Sein Geheimnis bleibt in gewisser Weise, warum er uns seinen Sohn in die Welt sandte. Aus Liebe zu uns Menschen – sein ureigenstes Geheimnis: die Menschwerdung Christi.

  • Und deine Auferstehung preisen wir, (Ostern)

Seine Auferstehung, die durch das leere Grab dokumentiert wird, verkünden wir nicht nur, wir preisen sie! Es ist die größte Freude, dass der Tod überwunden wurde! Dass Jesus begraben und am dritten Tage auferstanden ist, ist eine Tatsache. Erfahrbar wird dieses „Geheimnis“ für jeden, der es im Glauben ergreift.

  • Bis du kommst in Herrlichkeit. (Abendmahl)

Im Abendmahl gedenken wir seines Todes und seiner Auferstehung so lange, bis der HERR wiederkommt. Für die, die ihn kennen und lieben ist sein Kommen kein Geheimnis. Wann er dagegen kommt, bleibt sein Geheimnis.

Es ist immer dieselbe Botschaft, die wir teilweise schon seit Jahren oder Jahrzehnten kennen und im Glauben angenommen haben. Wie schon ausgeführt, sind wir neu aufgefordert, diese Botschaft für uns hier und jetzt erfahr- und erlebbar zu machen. Für mich war dabei Lukas 10,20b ein Schlüssel: „Freut euch vielmehr, dass eure Namen im Himmel aufgeschrieben sind!“

Bei allen richtigen und wichtigen Ausführungen finde ich mich in diesem Wort persönlich wieder: Vielmehr freue ich mich, dass mein Name im Himmel aufgeschrieben ist.

In diesem Sinn wünsche ich Euch ein freudiges Auferstehungsfest 2021!

Klaus Henning

 

Christliches Zentrum Reutlingen

GEMEINDERÄUME


Carl-Zeiss-Straße 9
72770 Reutlingen

BÜRO/ VERWALTUNG


Seestraße 6-8
72764 Reutlingen 

Arbeitszweige im Christlichen Zentrum

Zum Seitenanfang